Kündigung Alsdorf

Ihr Rechtsanwalt für das Rechtsgebiet Kündigungen für Alsdorf

Suchen Sie einen Rechtsanwalt für Alsdorf, welcher Ihnen mit dem Bereich Kündigungen weiter helfen kann? Dann sind Sie auf meiner neuen Internetpräsenz vollkommen richtig und ich würde mich freuen, wenn Sie sich hier ausreichend über das Rechtsgebiet informieren können. Natürlich stehe ich Ihnen als Rechtsanwalt für Kündigungen für Alsdorf in allen Rechtsgebieten zur Seite. Ich vertrete Sie als professioneller Rechtsanwalt für Kündigungen gerne in diversen Angelegenheiten zu Kündigungen. Sollten Sie aus Alsdorf Fragen haben, finden Sie meine Kontaktdaten im unteren Teil der neuen Internetpräsenz.
 
Kündigung Alsdorf
 

  1. Definition Kündigung

    Was ist eine Kündigung?

    Eine Kündigung entspricht grundsätzlich einer Beendigung eines Dauerschuldverhältnisses, wie z.B. die Aufhebung eines Arbeitsvertrages. Eine Kündigung geht oft von einem Vertragspartner aus und muss z.B. im Wohnraummietrecht einen plausiblen Grund beinhalten.

  2. Die Kündigung im Arbeitsrecht

    Kündigungen im Arbeitsrecht

    Im Arbeitsrecht ist die Kündigung etwas Normales. Die Kündigung bedarf der Schriftform; sonst ist die Kündigung nicht wirksam und ungültig. Der Arbeitnehmer kann das Arbeitsverhältnis jederzeit unter Einhaltung der Kündigungsfrist auflösen. In diesem Fall ist die tarifvertragliche, gesetzliche oder vertragliche Kündigungsfrist einzuhalten. Die gesetzliche Kündigungsfrist hängt maßgeblich von der Dauer der Betriebszugehörigkeit ab und ist stets im Einzelfall zu bestimmen. Der Arbeitnehmer sollte darauf bestehen, dass er eine Kündigungsbestätigung vom Arbeitgeber erhält, in der auch die Kündigungsfrist und damit das Austrittsdatum seinen Niederschlag findet. Die Arbeitgeber sind in diesem Fall dazu verpflichtet, dem Arbeitnehmer seine Arbeitspapiere herauszugeben und eine Arbeitsbescheinigung zur Vorlage bei der Bundesagentur für Arbeit auszustellen.

  3. Voraussetzungen für eine Kündigung

    Erklärungsinhalt

    Eine Kündigung kann sowohl mündlich als auch schriftlich erklärt werden. Oftmals ist allerdings von Gesetzes wegen die Schriftform angegeben. Die schriftliche Kündigung ist auch ein sicherer Weg als die mündliche Art. Der Inhalt einer Kündigung muss nicht unbedingt den Begriff Kündigung beinhalten, sondern kann auch in anderen Worten ausgedrückt werden. Zu beachten ist, dass die kündigende Vertragspartei weiß, dass der Vertrag nach einer ausgesprochenen Kündigung beendet ist.

  4. Dauerschuldverhältnis

    Dauerschuldverhältnis

    Ein Dauerschuldverhältnis wird von einem Vertragspartner gekündigt, was zur Folge hat, dass zu dem Zeitpunkt der Kündigung ein fortlaufendes Schuldverhältnis bestehen muss. Ein Dauerschuldverhältnis beinhaltet z.B. einen Mietvertrag oder einen Arbeitsvertrag. Ein Kaufvertrag zählt nicht zu den Dauerschuldverhältnissen, wodurch er auch keiner Kündigung bedarf. Im Kaufrecht gibt es den Rücktritt, um den Vertrag rückabzuwickeln.

  5. Die Kündigungsfrist

    Kündigungsfristen

    Ein Vertrag kann unter Einhaltung der vertraglichen als auch gesetzlichen Kündigungsfrist gekündigt werden. Des Weiteren ist es auch möglich, dass in dem Vertrag ein bestimmter Termin festgesetzt ist, an dem das Verhältnis gekündigt werden muss.

  6. Der Kündigungsschutz

    Kündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz

    Falls ein Arbeitnehmer mindestens sechs Monate ohne Unterbrechung in einem Betrieb beschäftigt ist und der Arbeitgeber normalerweise mehr als zehn Arbeitnehmer beschäftigt, steht dem Arbeitnehmer der allgemeine Kündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz zu.

    Dabei kann der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis nur aus betriebs-, personen-, oder verhaltensbedingten Gründen beenden und muss diese Gründe erforderlichenfalls bestätigen, wenn es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber über die Wirkung der Kündigung kommt.

  7. Spezieller Kündigungsschutz

    Spezieller Kündigungsschutz

    Besondere Arbeitnehmergruppen sind von der Kündigung des Arbeitsverhältnisses nicht berücksichtigt. Zu dieser Gruppe gehören Arbeitnehmer Schwangere, Wehrdienstleistende und auch in Elternzeit. Zudem genießen auch Arbeitnehmergruppen wie Behinderte, Auszubildende oder tariflich unkündbare Arbeitnehmer oder Mitglieder des Betriebsrats in der Regel besonderen Kündigungsschutz. Erkrankte Personen allerdings sind nicht per se von Kündigungen ausgeschlossen. Wenn Sie aus Alsdorf Fragen zu diesem Themenbereich haben, können Sie sich gerne an den professionellen Rechtsanwalt Offermann wenden.

  8. Weitere Informationen

    Informationen zu Alsdorf

    Da die Kunden heutzutage nicht nur aus Alsdorf, sondern immer mehr kommen auch aus Aachen. Folglich haben wir die bedeutendsten Informationen über Alsdorf im Folgenden für Sie zusammengefasst:
    Alsdorf ist eine westliche Kleinstadt und gehört mit zum Regierungsbezirk von Köln, hat ungefähr 46.500 Bürger und erstreckt sich auf einer Fläche von um die 32 km². Alsdorf hat 16 Ortsteile und das Postleizahlengebiet 52477. Alsdorf galt bis Ende des 20. Jahrhunderts als Bergbaustadt, wodurch auch das Alsdorfer Wappen geprägt worden ist. Inzwischen hat sich auch Alstorf aus der Bergbaustadt zu einer strukturierten Stadt mit eindeutig mehr Dienstleistern als früher entwickelt, seit dem die letzte Zeche in den 1990er Jahren geschlossen wurde. Dieser wirtschaftliche Aufschwung führte auch zu kulturellen Erweiterungen wie dem Brau der großen Stadthalle in der Stadtmitte von Alsdorf, dem Tierpark und einem Bergbaumuseum. Ferner bietet Alsdorf Besuchern ein kulturelles Angebot wie Schmieden oder den Wasserturm als auch Fördermaschinen und ein Schloss.
    Der Wasserturm ist nicht nur eines der ältesten Baudenkmäler von Alsdorf, sondern wird mittlerweile auch Cinetower genannt, da sich im Jahr 1997 eine vermögende Kinofamilie ansässig gemacht hat. Außerdem hat Alsdorf ein breites Angebot an Freizeit- und Sportangebot, wo jeder Sportbegeisterter sich austoben kann.

    Anfahrtsbeschreibung aus Alsdorf zum Rechtsanwalt Offermann

    1. Von der Mitte Alsdorf starten Sie auf der Weinstraße nach Osten Richtung Bodelschwinghweg
    2. Nach 150 m biegen Sie links auf Kurt-Koblitz-Ring/B57
    3. Nach 250 m nehmen Sie die 1. Abzweigung rechts, um auf die Luisenstraße zu wechseln
    4. Nach 850 Metern fahren Sie weiter auf die Hoengener Straße
    5. Weiter auf L47 geht es nach 750 Metern und anschließend den Kreisverkehr passieren
    6. Nach 900 Metern rechts abbiegen auf die L240
    7. Weiter auf Rue de Wattrelos geht es nach 5,8 km
    8. Nach 1,6 km biegen Sie links ab auf die Aachener Straße/B264 und folgen dieser
    9. Rechts abbiegen auf die Straße Langwahn nach weiteren 1,2 Kilometer
    110 m
    10. Nach rechts biegen Sie nach 110 Metern ab, um auf der Straße Langwahn zu bleiben
    280 m
    11. Nach 280 Metern nehmen Sie im Kreisverkehr die dritte Ausfahrt (Marienstraße)
    450 m
    12. Weiter auf Martin-Luther-Straße in 450m und das Ziel befindet sich dann auf der linken Seite in 84 Metern.

  9. Die Kanzlei

    Kanzlei Rechtsanwalt Offermann

    OLIVER OFFERMANN
    Martin-Luther-Straße 13
    52249 Eschweiler
     
    Tel.: 02403-502 7480
    Fax.: 02403-502 7482
    Mail: info@rechtsanwalt-offermann.de
     
    Geschäftszeiten:
    9-13 Uhr 14-17.30 Uhr
     
    – Termine nach Vereinbarung
    – bei Bedarf auch außerhalb der Geschäftszeiten