Eigenbedarf Jülich

Ihr Rechtsanwalt für das Thema Eigenbedarf für Jülich

Sind Sie aus Jülich auf der Suche nach einem qualifiziert Rechtsanwalt, welcher Ihnen rund um das Thema Eigenbedarf weiter helfen kann? Dann sind Sie auf dieser Internetseite genau richtig und ich würde mich freuen, wenn Sie sich auf meiner neuen Webseite viel darüber informieren können. Gerne stehe ich Ihnen als kompetenter Fachanwalt für Arbeitsrecht in allen rechtlichen Bereichen zur Eigenbedarf zur Seite. Gerne vertrete ich Sie als Rechtsanwalt für Jülich. Sollten Sie Fragen haben, finden Sie meine Kontaktdaten im unteren Teil dieser Seite.
 
Eigenbedarf Jülich
 

  1. Definition Eigenbedarf

    Wie lässt sich der Eigenbedarf erklären?

    Der Begriff Eigenbedarf ist ein Teil des Mietrechts und ist ein häufiger Grund für die Kündigung eines Mietvertrags in Jülich. Eigenbedarf melden Vermieter an, um die vermietete Wohnung in einer bestimmten Zeit selbst zu beanspruchen. Das meint, dass der Mieter der Wohnung gekündigt wird. Hierbei muss der Vermieter aus Jülich einen wichtigen Kündigungsgrund für den Eigenbedarf vorlegen, welcher nachgewiesen werden muss. Von Eigenbedarf ist die Rede, falls der Mieter die gesamte Mietwohnung für sich selbst und gegebenenfalls Familienangehörige oder eine Pflegekraft verwendet. Der Vermieter kann zu eigenen Gunsten den Eigenbedarf für Familienangehörige vormerken, wozu seit dem Januar 2010 auch Nichten und Neffen beinhaltet sind. Wird der Eigenbedarf ausschließlich für Familienangehörige des Vermieters angemeldet, muss der Mieter die Kündigung hinnehmen. Andere Gründe müssen verständlich sein, denn es reicht nicht aus, wenn der Vermieter erklärt, er möchte seine eigenen vier Wände beziehen. Als möglicher Grund wäre der Wunsch, in der vermieteten Wohnung den Altersruhesitz zu genießen. Weiterhin wäre es möglich, wenn der Vermieter die Wohnung seinem Kind bereithalten möchte, damit dies sich nicht von dem Elternhaus löst. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen, in der auch die Person(en) aufgelistet ist bzw. sind, die die Wohnung beziehen wird beziehungsweise werden. Die Kündigungsfrist ist in dem Bürgerlichen Gesetzbuch festgelegt. Die Kündigungsfrist bei einem unbefristeten Mietvertrag ist allerdings von der Wohndauer des Mieters abhängig. Lebt der Mieter zum bestimmten Zeitpunkt der Kündigung weniger als fünf Jahre in dem Mietobjekt, beträgt die Kündigungsfrist drei Monate. Sollte der Mieter zwischen fünf und acht Jahre lang in der Wohnung wohnen, nimmt die Frist eine Dauer von sechs Monaten ein. Zwischen acht und zehn Jahren muss der Vermieter eine Kündigungsfrist von neun Monaten einräumen und im Fall, dass der Mieter länger als zehn Jahre in der Wohnung lebt, nimmt die Frist eine Länge von einem Jahr in Anspruch. Für den Mieter allerdings gilt stets die Kündigungsfrist von drei Monaten. Sollte der Vermieter den Eigenbedarf nur vortäuschen, droht für ihn eine Schadensersatzpflicht.

  2. Mieterreaktionen

    Reaktionen der Mieter

    Sobald der Mieter aus Jülich die Kündigung des Eigentümers bekommt, kann der Mieter Widerspruch einlegen. Sollte der Mieter nicht freiwillig aus der Mietimmobilie ziehen, kann der Vermieter eine Räumungsklage bei dem Gericht, in dessen örtlichem Zuständigkeitsbereich sich die zu räumende Wohnung befindet, einreichen. Sonst kann der Vermieter nach neuem, seit dem 01.05.2013 geltenden Recht eine einstweilige Verfügung gegen den Mieter erwirken. Diese Klage ist auf eine schnelle Räumung fixiert und erspart dem Vermieter unter Umständen eine kosten- und zeitintensive Räumungsklage. In solch einem Fall sollte man sich in einem solchen Fall durch einen auf das Mietrecht kompetenten Fachanwalt, wie dem kompetenten Anwalt Herrn Offermann, vertreten lassen, der die Räumungsklage bei Gericht einreicht und alle sachgerechten Anträge bei Gericht stellt.

  3. Weitere Informationen

    Informationen zu Jülich

    Da die Mandanten mittlerweile nicht nur aus Jülich, sondern immer mehr kommen auch aus Eschweiler. Folglich haben wir die bedeutendsten Informationen über Jülich im folgenden Verlauf für Sie zusammengefasst:
    Zum Landkreis Düren ist die beschauliche Stadt Jülich zugeordnet und zählt gegenwärtig mehr als 30.000 Menschen, die auf einer Fläche von ca. 90 qkm ein Zuhause bekommen. Insgesamt erstreckt sich das Gebiet auf zahlreiche 16 Stadtteile, welche alle mit der PLZ 52428 versehen sind. Folglich lässt sich die geographische Lage Jülichs beschreiben als eine nordrhein-westfälische Stadt, die an der idyllischen Rur gelegen ist und nördlich von der Stadt Linnich eingegrenzt wird. In unmittelbarer Nähe von Jülich sind die Städte Düren und Bergheim und Eschweiler gelegen.
    Zu verzeichnen ist in Jülich die drastische Bevölkerungsentwicklung. Denn seit dem Jahr 300 hat sich die Bevölkerung von 1.900 Einwohnern auf ganze 30.000 Menschen erhöht. Aufgrund des 2. Weltkriegs im Jahr 1945 wurde die Stadt Jülich vollständig zerbombt, kam allerdings durch die Kernforschungsanlage im Jahr 1960 wieder auf die Beine und verzeichnete einen starken Anstieg der einst vernichteten Einwohnerzahlen.
    Sehr einprägend für Jülich sind die zahlreichen Kirchen und Pilgerwege. Diese sind für diese Stadt sehr bedeutend, denn Jülich ist heute für einen eigenen Kirchenkreis zuständig.
    Eine weitere faszinierende Eigenschaft Jülichs ist das herausragende Forschungszentrum, was eines der größten Zentren ganz Europas darstellt. Sogar Persönlichkeiten wie Peter Grünberg oder Albert Fert haben hier in gemeinschaftlicher Arbeit zusammen geforscht und auf dem themengebiet der Physik einen Nobelpreis errungen.
    Insgesamt umfassen die Bildungseinrichtungen in Jülich fünf Grundschulen, zwei Sonderschulen sowie fünf berufsbildende Schulen. Zu diesen kann auch das seltene Jülicher Mädchengymnasium hinzugezählt werden.
    In Jülich werden diverse Freizeitmöglichkeiten angeboten, die den Ausgleich vor allem durch viele Sportaktivitäten decken. Aber auch entspannte Spaziergänge auf den vielen zur freien Verfügung stehenden Wanderwegen können als eine Freizeitoption ausgewählt werden. Jülich verfügt insgesamt über 60 gute Sportvereine und eine Reihe von Turn- und Reithallen, die für die Sportaktivitäten genutzt werden können.
    Ferner lässt aber auch das kulturelle Angebot in Jülich nichts zu wünschen übrig. Dieses ist sehr facettenreich und kann in 4 Teilbereichen gegliedert werden. Ein Teil besteht aus dem Brückenkopf-Park, der andere aus dem Kulturbahnhof, einen weiteren Teil stellen die städtischen Institutionen und Vereine dar, sowie private Organisationen.
    Zum gemeinschaftlichen Leben, stehen öffentliche Einrichtungen, wie die vielfältige Stadtbücherei und diverse amüsante Veranstaltungen zur Verfügung, die jährlich arrangiert werden. Diese verbinden die Menschen Jülichs und stellen sehr interessante und abwechslungsreiche Programmgestaltungen bereit. Zu den beliebten Sehenswürdigkeiten zählen beispielsweise das Aachener Tor, die Bastionen, der Hexenturm, die Schlosskapelle u.v.m. Diese faszinierenden Attraktionen laden viele Besucher in die Stadt ein, um ihre Freizeit aufregend gestalten zu können.
    Aber auch einige kleine und große Cafés und vortreffliche Restaurants schmücken das Stadtbild Jülichs und laden zum beschaulichen Essen und Verweilen ein. Für Reisende können auch einige Hotels, Campingplätze sowie Jugendherbergen angeboten werden, die jeden Geschmack individuell treffen.
    Ein besonderes Projekt der Stadt Jülich betrifft den in der heutigen Zeit viel diskutierten Klimaschutz. Es wird ein beträchtlich großer Wert auf die Reduktion der CO² Ausstoße gelegt, das von dem „Intergriertes kommnales Klimaschutzkonzept“ konzipiert wurde und nach dessen Plan verfahren wird.

    Anfahrtsbeschreibung aus Jülich zum Rechtsanwalt Offermann

    Ich als Rechtsanwalt für Eigenbedarf kann leider nicht für jeden Mandanten vor Ort sein. Da die Anfahrt für Sie aus Jülich zu meiner Kanzlei nicht so schwer ist, finden Sie hier eine Anfahrtsbeschreibung:
    1. Sie beginnen auf der Große Rurstraße nach Süden Richtung Bahnhofstraße
    2. Nach einem Kilometer weiter auf die Aachener Landstraße und den Kreisverkehr passieren
    3. Nach weiteren zwei Kilometern im Kreisverkehr dritte Ausfahrt (L238) nehmen und anschließend den Kreisverkehr passieren
    4. Nach weiteren 8,7 km im Kreisverkehr die zweite Ausfahrt auf die L11n nehmen
    5. Nach weiteren 3,1 km weiter auf die Dürener Straße/B264 und der B264 folgen
    6. Nach weiteren 2,1 km links abbiegen auf die Bergrather Straße
    7. Nach 160 m die 2. Abzweigung rechts nehmen, um auf Martin-Luther-Straße zu wechseln
    8. Das Ziel befindet sich nach weiteren 350 m auf der rechten Seite.

  4. Die Kanzlei

    Kanzlei Rechtsanwalt Offermann

    OLIVER OFFERMANN
    Martin-Luther-Straße 13
    52249 Eschweiler
     
    Tel.: 02403-502 7480
    Fax.: 02403-502 7482
    Mail: info@rechtsanwalt-offermann.de
     
    Geschäftszeiten:
    9-13 Uhr 14-17.30 Uhr
     
    – Termine nach Vereinbarung
    – bei Bedarf auch außerhalb der Geschäftszeiten