Eigenbedarf Aachen

Ihr Rechtsanwalt für das Themengebiet Eigenbedarf für Aachen

Sind Sie aus Aachen auf der Suche nach einem qualifiziert Rechtsanwalt, welcher Ihnen rund um das Thema Eigenbedarf weiter helfen kann? Dann sind Sie auf dieser Internetseite richtig und ich würde mich freuen, wenn Sie sich auf meiner Webseite ausreichend darüber informieren können. Gerne stehe ich Ihnen als Anwalt für Mietrecht in allen rechtlichen Fachgebieten zur Eigenbedarf zur Seite. Gerne berate ich Sie als Rechtsanwalt für Aachen. Sollten Sie Fragen haben, finden Sie meine Kontaktdaten im unteren Teil dieser Seite.

Eigenbedarf Aachen

  1. Definition Eigenbedarf

    Was versteht man unter Eigenbedarf?

    Die Definition Eigenbedarf ist ein Teilbereich des Mietrechts und ist ein häufiger Aspekt für die Kündigung eines Mietvertrags in Aachen. Eigenbedarf melden Vermieter an, um die vermietete Wohnung in einer bestimmten Zeit selbst zu verwenden. Das heißt, dass dem Mieter der Wohnung gekündigt wird. Bei so einem Fall muss der Vermieter aus Aachen einen plausiblen Grund zur Kündigung für den Eigenbedarf vorlegen, welcher belegt werden muss. Von Eigenbedarf wird gesprochen, wenn der Mieter die gesamte Mietwohnung für sich selbst und eventuell Familienangehörige oder eine Pflegekraft beansprucht. Der Vermieter kann im eigenen Interesse den Eigenbedarf für Familienangehörige anmelden, wozu seit dem Januar 2010 auch Nichten und Neffen eingeschlossen sind. Wird der Eigenbedarf rein für Familienangehörige des Vermieters angemeldet, muss der Mieter die Kündigung akzeptieren. Weitere Gründe müssen nachvollziehbar sein, da es nicht ausreichend, wenn der Vermieter sagt, er möchte seine eigenen vier Wände beziehen. Als verständlicher Grund wäre das Verlangen, in der vermieteten Wohnung den Altersruhesitz zu genießen. Weiterhin wäre es möglich, wenn der Vermieter die Wohnung seinem Kind zur Verfügung stellen möchte, damit dies sich nicht von dem Elternhaus löst. Auf schriftlichem Weg muss die Kündigung erfolgen, in der auch die Person(en) genannt ist beziehungsweise sind, die die Wohnung beziehen wird bzw. werden. Die Kündigungsfrist ist in dem Bürgerlichen Gesetzbuch vorgegeben. Die Kündigungsfrist bei einem unbefristeten Mietvertrag wird allerdings von der Wohndauer des Mieter abhängig gemacht. Lebt der Mieter zum Zeitpunkt der Kündigung weniger als fünf Jahre in dem Mietobjekt, ist die Kündigungsfrist drei Monate. Sollte der Mieter zwischen fünf und acht Jahre lang in der Wohnung leben, beträgt die Frist sechs Monate. Zwischen acht und zehn Jahren muss der Vermieter eine Kündigungsfrist von neun Monaten in Kauf nehmen und für den Fall, dass der Mieter länger als zehn Jahre in der Mietwohnung lebt, hat die Frist eine Länge von einem ganzen Jahr. Für den Mieter jedoch gilt stets die Kündigungsfrist von drei Monaten. Sollte der Vermieter den Eigenbedarf lediglich erdichten, droht für ihn eine Schadensersatzpflicht.

  2. Mieterreaktionen

    Reaktionen der Mieter

    Sobald der Mieter aus Aachen die Kündigung des Eigentümers erhält, kann der Mieter widersprechen. Sollte der Mieter nicht anstandslos ausziehen, kann der Vermieter eine Räumungsklage bei dem zuständigen Gericht einreichen. Sonst kann der Vermieter nach neuem, seit dem 01.05.2013 geltenden Recht eine einstweilige Verfügung gegen den Mieter erreichen. Diese ist auf eine zügige Räumung gerichtet und erspart dem Vermieter unter Umständen eine zeit- und kostenintensive Räumungsklage. In dem Fall sollte man sich in solch einer Sachlage durch einen auf das Mietrecht spezialisierten Rechtsanwalt, wie dem professionellen Anwalt Herrn Offermann, vertreten lassen, der die Räumungsklage einreicht und alle sachgerechten Anträge bei Gericht stellt.

  3. Weitere Informationen

    Interessantes zu Aachen

    Da die Interessierten mittlerweile nicht nur aus Aachen, sondern immer mehr kommen auch aus Langerwehe. Folglich haben wir die wichtigen Informationen über Aachen im Folgenden für Sie zusammengefasst:
    Die Stadt Aachen befindet sich im Regierungsbezirks Köln verfügt über eine eigene Städteregion. Die üppige Einwohnerzahl dieser Stadt beläuft sich auf ca. 240.000 auf einer großzügigen Fläche von 160,87 km². Insgesamt besteht Aachen aus sieben Stadtbezirken und zieht ihre Grenzen entlang der Länder Belgien und den Niederlanden. Das wohl bekannteste Wahrzeichen der nordrhein-westfälischen Stadt ist der Dom. Dieser ist vor Jahrzehnten, im Jahre 1978 als erstes Kulturdenkmal überhaupt in Deutschland aufgenommen worden. Darüber hinaus befindet sich im schönen Aachen das angesehene RWTH, was die Abkürzung der technischen Hochschule Aachens ist. Diese Hochschule feiert sein Bestehen erst seit dem Jahr 2007 und wird seither auch von der Exzellenzinitiative mit Geldern unterstützt.
    Geographisch gesehen ist Aachen im so genannten Länderdreieck Deutschland-Belgien-Niederlande gelegen und liegt im Einzugsgebiet der Maas. Der Gehalt an männlichen und weiblichen Einwohnern in dieser Stadt, sind fast 50 zu 50 aufgeteilt, allerdings überschreiten männlichen Bewohner die 50% Grenze. Dabei ist die Altersstruktur relativ ebenmäßig verteilt. Von den knapp 240.000 Einwohnern bildet der größte Teil die 40 – 50 Jährigen, so ziemlich dahinter folgen die über 65 Jährigen und die Altersgruppe, welche den geringsten Anteil der Bevölkerung Aachens annimmt, beläuft sich auf die 60 – 65 Jährigen. Im Jahre 2010 betrug das durchschnittliche Alter der gesamten Stadt Aachen auf 40,8 Jahre.
    Die Stadt Aachen ist schon vor über 3000 Jahren vor Christus gegründet worden, weist also historisch gesehen viele geschichtlichen Höhenpunkten auf, was eine Stadtführung unbedingt lohnenswert macht.
    Heute nimmt die Industrie in Aachen einen großen Anteil am wirtschaftlichen Geschehen ein und stellt einen Standort für sehr bekannte Unternehmen bereit, beispielsweise das Lambertz-Stammwerk, das Ford-Forschungszentrum oder das Forschungszentrum von einem der größten Elektronikhersteller Deutschlands, namens Philips. Nichtsdestotrotz stellt die RWTH Aachen immer noch mehr Arbeitsplätze zur Verfügung als alle anderen Unternehmen. Die Anzahl von 10.000 Arbeitsplätzen, kann hier nämlich nicht übertroffen werden, denn im Vergleich dazu beläuft sich die Anzahl der Arbeitsplätze von Philips auf lediglich nur 1.100. Platz 2 nimmt die Stadtverwaltung Aachens ein mit großzügigen 4.500 Arbeitsplätzen.
    In Aachen nimmt aber auch die Mobilität einen großen Stellenwert an, denn das Bahnnetz ist hervorragend und weitreichend ausgebaut und bietet seinen Einwohnern eine gut strukturierte Mobilitätsalternative zum Auto. Diese ermöglicht Personen außerhalb Aachens eine angenehme Anreise.
    Zusätzlich hat Aachen auch einige historische Merkmale des Bahnnetzes zu bieten, wie z.B. den ältesten deutschen Eisenbahntunnel, der sogar noch heute genutzt wird. Aber auch der Luftverkehr ist in Aachen gut ausgeprägt. Der Flughafen von Maastricht befindet sich nämlich in der Nähe Aachen, in ca. 30 km Entfernung, der Reisenden einen großen Vorteil verschafft.
    Ferner ist das Freizeit- und Sportangebot der Stadt Aachen sehr vielfältig, denn für jeden Einwohner ist etwas dabei. Beispielsweise findet in Aachen das große Reitturnier CHIO statt sowie weitere sehr amüsante Sportturniere.
    Weitere Freizeitangebote ergeben sich in Aachen durch verschiedene Kinos, die in der Stadtmitte oder etwas abseits von Aachen liegen, wie beispielsweise der historisch bekannte Wasserturm, der heute als Cinetower bekannt ist.
    Sowohl Jugendliche als auch Ältere können in Aachen genug Freizeitmöglichkeiten genießen. In den verschiedensten Bereichen zählt Aachen zu einer der Städte, die für Groß und Klein und für Alt und Jung sehr interessant ist und sich als beschaulicher Wohnort hervorgetan hat.

    Anfahrtsbeschreibung aus Aachen zum Rechtsanwalt Offermann

    Ich als Rechtsanwalt für Eigenbedarf kann leider nicht für jeden Interessierten vor Ort sein. Da die Anfahrt für Sie aus Aachen zu meiner Kanzlei nicht sehr kompliziert ist, finden Sie hier eine Anfahrtsbeschreibung:
    1. Sie starten auf der Johannes-Paul-II.-Straße nach Süden in Richtung Rennbahn
    2. Nach 54 Metern nehmen Sie die 1. Abzweigung nach rechts, um auf Rennbahn zu wechseln
    3. Weitere 80m fahren Sie die 1. Abzweigung nach rechts, um auf die Klappergasse zu wechseln
    4. Nach 71 Metern rechts abbiegen auf die Jakobstraße
    5. Die 1. Abzweigung links nehmen nach 70 Metern, um in die Judengasse zu wechseln
    6. 120m weiter rechts abbiegen auf Annuntiatenbach
    7. Nach 60 Metern links abbiegen auf die Eilfschornsteinstraße
    8. Rechts abbiegen auf Templergraben nach 200m
    9. Nach weiteren 150 Metern auf das Driescher Gässchen
    10. Driescher Gässchen verläuft nach 63 Metern leicht nach rechts und wird zu Hirschgraben
    11. Weiter auf Seilgraben nach 200m
    12. Nach 270 Metern weiter auf der Komphausbadstraße
    13. Nach weiteren 78 Metern weiter auf die Kurhausstraße
    14. Links abbiegen nach 120m auf die Peterstraße
    15. Weiter auf Jülicher Straße/B1/B264 nach 400 Metern
    16. Nach 500 m rechts abbiegen auf den Blücherplatz/B1 und dann weiter auf der B1
    17. Im Kreisverkehr die zweite Ausfahrt A544 Richtung A4/A44/Köln/Düsseldorf/Liège nehmen nach ca. 550 Metern
    18. Nach 6,1 km auf die A4 fahren
    19. Weiter nach 5 km bei der Ausfahrt 5a-Eschweiler-West in Richtung Eschweiler/Stolberg fahren
    20. Nach 450 m rechts abbiegen auf Rue de Wattrelos
    21. 1. Abzweigung links nach 220 Metern nehmen, um auf Aachener Straße/B264 zu wechseln zu können und weiter auf die B264
    22. Nach 1,2 km rechts abbiegen auf Langwahn
    23. Nach 110m rechts abbiegen, um auf Langwahn zu bleiben
    24. Im Kreisverkehr nach 280m dritte Ausfahrt auf die Marienstraße nehmen
    25. Nach 450 Metern weiter auf Martin-Luther-Straße, wo sich das Ziel nach 84 m auf der linken Seite befindet.

  4. Die Kanzlei

    Kanzlei Rechtsanwalt Offermann

    OLIVER OFFERMANN
    Martin-Luther-Straße 13
    52249 Eschweiler

    Tel.: 02403-502 7480
    Fax.: 02403-502 7482
    Mail: info@rechtsanwalt-offermann.de

    Geschäftszeiten:
    9-13 Uhr 14-17.30 Uhr

    – Termine nach Vereinbarung
    – bei Bedarf auch außerhalb der Geschäftszeiten