Aufhebungsvertrag Alsdorf

Ihr Rechtsanwalt beim Thema Aufhebungsvertrag für Alsdorf

Suchen Sie einen Rechtsanwalt für Alsdorf, welcher Ihnen im Rechtsgebiet Aufhebungsvertrag helfen kann? Dann würde ich mich freuen, wenn Sie sich auf dieser Internetseite umfassend darüber informieren können. Selbstverständlich stehe ich Ihnen als Fachanwalt in jeglichen rechtlichen Bereichen der Aufhebungsvertrag zur Seite. Als erfahrener Fachanwalt im Arbeitsrecht vertrete ich Sie gerne. Sollten Sie Fragen haben, finden Sie meine Kontaktdaten im unteren Bereich dieser Webseite.
 
Aufhebungsvertrag Alsdorf
 

  1. Definition Aufhebungsvertrag

    Was beinhaltet ein Aufhebungsvertrag?

    Die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses kann anhand eines Aufhebungsvertrages –auch Auflösungsvertrag genannt – im gegenseitigen Einvernehmen durchgeführt werden. Aufhebungsverträge müssen notwendigerweise schriftlich abgewickelt werden, da sie sonst wirkungslos sind. Dementsprechend müssen beide Vertragsparteien das Dokument unterschreiben. Für den Arbeitgeber ist ein Aufhebungsvertrag von Vorteil, da er keine gerichtliche Auseinandersetzung befürchten muss. Somit hat er das Arbeitsverhältnis rechtssicher beendet. Überdies benutzen die Arbeitgeber oftmals den Überraschungsmoment aus, indem sie den Arbeitnehmer aus Alsdorf unter Druck setzen und diesem infolgedessen nur eine kurze Bedenkzeit gewähren. Der Arbeitnehmer aus Alsdorf unterschreibt dann häufig, ohne seine eigenen Rechte zu kennen. Diese Art zur Kündigung stellt für den Leidenden gute Chancen dar, kann aber auch Risiken bergen. Welche Gefahren und Vorteile durch einen Aufhebungsvertrag entstehen können, wird im weiteren Verlauf kurz erklärt.

  2. Risiken des Aufhebungsvertrages

    Risiken eines Aufhebungsvertrages

    Für den Arbeitnehmer bestehen bei Abschließung eines Aufhebungsvertrages hohe Risiken. Die größte Folge in diesem Fall ist die Sperrzeit des Arbeitslosengeldes. Dabei kommt die Bundesagentur für Arbeit mit dem Vorwurf, der Arbeitnehmer hätte die Arbeitslosigkeit sehr fahrlässig herbeiführt, indem er ohne nachvollziehbaren Grund das Beschäftigungsverhältnis beendet oder durch ein arbeitsvertragswidriges Verhalten den Grund zur Lösung des Beschäftigungsverhältnisses gesetzt hat. Die Sperrzeit definiert simpel gesagt, dass dem Arbeitnehmer zwölf Wochen keine Hilfe der Bundesagentur für Arbeit und dementsprechend auch kein Arbeitslosengeld zusteht. Des Weiteren vermindert sich je nach Gegebenheit die Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes.
    Der Arbeitnehmer aus Alsdorf sollte sich vor Ende eines Aufhebungsvertrages stets juristisch unterstützen lassen. Auf das Arbeitsrecht spezialisierte Fachanwälte können den Aufhebungsvertrag im Vorfeld untersuchen und auf seine Gestaltung zu Gunsten des Arbeitnehmers Einfluss nehmen, um einer Sperrzeit beim Arbeitslosengeld zu vermeiden. Zudem sollte, wenn der Arbeitgeber betriebliche Gründe für die Beendigung des Arbeitsverhältnisses hervorhebt, eine im Einzelfall der Beschäftigungsdauer angepasste Abfindung ausgehandelt und im Aufhebungsvertrag festgeschrieben werden. Das Kündigungsschutzgesetz birgt eine Richtschnur für die Bemessung der Abfindungshöhe. Dementsprechend sollte sich die Abfindung auf ein halbes Bruttomonatsgehalt pro Beschäftigungsjahr beziehen.

  3. Chancen eins Aufhebungsvertrages

    Vorteile durch einen Aufhebungsvertrag

    Ein Aufhebungsvertrag kommt dem Arbeitnehmer aus Alsdorf zugute, wenn der die Grundlage für die Beendigung des Arbeitsverhältnisses im negativen Verhalten des Arbeitnehmers aus Alsdorf liegt, denn bei einem Aufhebungsvertrag werden zu dem Sachverhalt keine spezifischen Angaben gemacht und es müssen keine Einzelheiten vom Betriebsrat besprochen werden. Durch das gegenseitige Einvernehmen trennen sich die Vertragspartner nicht im Streit, was sich im Endeffekt im Arbeitszeugnis besser darstellen lässt.

  4. Weitere Informationen

    Interessantes zu Alsdorf

    Da die Klienten mittlerweile nicht nur aus Alsdorf, sondern immer mehr kommen auch aus Aachen. Folglich haben wir die wichtigsten Informationen über Alsdorf im Folgenden für Sie zusammengefasst:
    Alsdorf ist eine westliche Kleinstadt und gehört mit zum Regierungsbezirk von Köln, hat ungefähr 46.500 Bürger und erstreckt sich auf einer Fläche von um die 32 km². Alsdorf hat 16 Ortsteile und das Postleizahlengebiet 52477. Alsdorf galt bis Ende des 20. Jahrhunderts als Bergbaustadt, wodurch auch das Alsdorfer Wappen geprägt worden ist. Inzwischen hat sich auch Alstorf aus der Bergbaustadt zu einer strukturierten Stadt mit eindeutig mehr Dienstleistern als früher entwickelt, seit dem die letzte Zeche in den 1990er Jahren geschlossen wurde. Dieser wirtschaftliche Aufschwung führte auch zu kulturellen Erweiterungen wie dem Brau der großen Stadthalle in der Stadtmitte von Alsdorf, dem Tierpark und einem Bergbaumuseum. Ferner bietet Alsdorf Besuchern ein kulturelles Angebot wie Schmieden oder den Wasserturm als auch Fördermaschinen und ein Schloss.
    Der Wasserturm ist nicht nur eines der ältesten Baudenkmäler von Alsdorf, sondern wird mittlerweile auch Cinetower genannt, da sich im Jahr 1997 eine vermögende Kinofamilie ansässig gemacht hat. Außerdem hat Alsdorf ein breites Angebot an Freizeit- und Sportangebot, wo jeder Sportbegeisterter sich austoben kann.

    Anfahrtsbeschreibung aus Alsdorf zum Rechtsanwalt Offermann

    Ich als Rechtsanwalt für Aufhebungsverträge kann leider nicht für jeden Kunden vor Ort sein. Da die Anfahrt für Sie aus Alsdorf zu meiner Kanzlei nicht so schwer ist, finden Sie hier eine Anfahrtsbeschreibung:
    1. Von der Mitte Alsdorf starten Sie auf der Weinstraße nach Osten Richtung Bodelschwinghweg
    2. Nach 150 m biegen Sie links auf Kurt-Koblitz-Ring/B57
    3. Nach 250 m nehmen Sie die 1. Abzweigung rechts, um auf die Luisenstraße zu wechseln
    4. Nach 850 Metern fahren Sie weiter auf die Hoengener Straße
    5. Weiter auf L47 geht es nach 750 Metern und anschließend den Kreisverkehr passieren
    6. Nach 900 Metern rechts abbiegen auf die L240
    7. Weiter auf Rue de Wattrelos geht es nach 5,8 km
    8. Nach 1,6 km biegen Sie links ab auf die Aachener Straße/B264 und folgen dieser
    9. Rechts abbiegen auf die Straße Langwahn nach weiteren 1,2 Kilometer
    110 m
    10. Nach rechts biegen Sie nach 110 Metern ab, um auf der Straße Langwahn zu bleiben
    280 m
    11. Nach 280 Metern nehmen Sie im Kreisverkehr die dritte Ausfahrt (Marienstraße)
    450 m
    12. Weiter auf Martin-Luther-Straße in 450m und das Ziel befindet sich dann auf der linken Seite in 84 Metern.

  5. Die Kanzlei

    Kanzlei Rechtsanwalt Offermann

    OLIVER OFFERMANN
    Martin-Luther-Straße 13
    52249 Eschweiler
     
    Tel.: 02403-502 7480
    Fax.: 02403-502 7482
    Mail: info@rechtsanwalt-offermann.de
     
    Geschäftszeiten:
    9-13 Uhr 14-17.30 Uhr
     
    – Termine nach Vereinbarung
    – bei Bedarf auch außerhalb der Geschäftszeiten